Bücher

Zwei kleine Krabbeltiere sitzen auf einem Blatt: die Raupe auf dem Blatt und der Käfer darunter. Als der Käfer der Raupe erzählt, wie leid er die Dunkelheit und Einsamkeit unter dem Blatt ist, lädt die Raupe ihn sofort zu sich auf die Oberseite des Blattes ein. Doch der Käfer fürchtet sich vor dem Unbekannten und traut sich nicht die Einladung der Raupe anzunehmen. Obwohl die Raupe ihre Einladung wiederholt, schafft es der kleine Käfer nicht seine Angst zu überwinden. Doch die Raupe hat schon eine Lösung für das Problem des Käfers: sie frisst einfach das Blatt auf und verpuppt sich dann. Und während der Käfer noch verwundert auf diese neue Welt schaut, schlüpft aus der Puppe der Falter und gemeinsam fliegen die beiden Freunde dann in den Himmel.

Das ist eine wunderbare kleine Geschichte über Mut und Angst und Freundschaft; der Text ist gereimt und lädt zum Mitsprechen ein, die Bilder sind einfach und klar gemalt und gezeichnet und die Seiten sehr kreativ mit Klappen, Gucklöchern und angeknabberten Rändern gestaltet.Ein wirklich schönes Bilderbuch für Kinder ab 2 - 3 Jahren.

Google Books 

Der Cowboy sucht Streit? Los, den pusten wir weg! Jedes Kind kennt diese Situation: Da kommt einer, Typ Angeber, Großmaul und sucht Streit! Auch wenn man selbst einfach nur ohne Angst und Ärger spielen (oder dieses Buch betrachten) will. ER lässt einem keine Chance. Und wenn er dann auch noch droht: "Ich habe eine Pistole!" na, dann ist Böses zu erwarten. Oder vielleicht doch nicht?Eine sandige Straße, die Sonne steht hoch am Himmel. Ein Cowboy kommt wie in einem Westernfilm angestapft und stellt die unvermeidliche Frage: "Was glotzt du so?" Dabei gucken wir doch gar nicht den Cowboy an, sondern ein Buch, nämlich dieses hier und er ist es, der uns daraus entgegenschaut. Und natürlich ist der Raufbold nicht halb so cool, wie er tut seine Pistole entpuppt sich als Banane! Karsten Teich eröffnet in seinem neuen Bilderbuch ein Duell zwischen dem sich starker Fühlenden und dem vermeintlich Schwächeren und hilft mit Kommentaren auf der linken Buchseite sogleich, dem Streithahn etwas entgegenzusetzen. Das lesende Kind wird so zum Akteur der Geschichte. Und am Ende wird es den Raufbold im wahrsten Sinne des Wortes wegpusten

Google Books

Pipimachen, Händewaschen, Zähneputzen - große Themen für kleine Menschen! Wie anschaulich und humorvoll man Kindern diese Grundlagen der Körperpflege vermitteln kann, das zeigt Krystyna Lipka-Sztarballo in ihrem neuen Sachbilderbuch. Ein originell illustrierter Rundgang durch das Badezimmer und eine überraschende Reise durch die Geschichte des Ortes, an den selbst der Kaiser zu Fuß geht! Das Sachbilderbuch zum wichtigen Kindergartenthema enthält nicht nur die aktuellen Empfehlungen zur Hygiene und Körperpflege sondern auch viele Bilder und Geschichten rund ums Bad - zum Staunen, Lernen und Spaßhaben. Und für die ganz Eifrigen gibt es augenzwinkernde Schritt-für-Schritt- Anleitungen zum richtigen Händewaschen, Zähneputzen und Aufs-Klo-Gehen.

Google Books

Was echte Freunde alles miteinander machen - spielen, Spaß haben, kämpfen, sich ärgern und vieles mehr - wird auf einzigartige Weise mit viel Humor und Kunst vermittelt. Gut einsetzbar in Kindergärten, Schulen, Familien und im therapeutischen Bereich.

 Google Books 

Die Entdeckung des bildnerischen Ausdruckspotentials von Kindern und der eigenen kindlichen Kreativität gab Paul Klee entscheidende Impulse für sein künstlerisches Schaffen - von Arbeiten mit der spontanen Haptik von Fingermalereien bis zu seinen dadaesken Handpuppen aus vorgefundenen Materialien. Inspiriert von Klee, entdeckten die Maler der Künstlergruppe CoBrA nach den Ende des Zweiten Weltkriegs ihrerseits die Bildwelt des Kindes als Inspirationsquelle für ihren revolutionären künstlerischen Aufbruch.Die Publikation beleuchtet die bisher wenig bekannte Rezeptionsgeschichte Klees durch die CoBrA-Künstler Asger Jorn, Karel Appel, Constant, Corneille und anderen. Im Dialog und in der Konfrontation mit den eruptiven Werken der CoBrA-Künstler begegnen wir Klees Schaffen von einer neuen, überraschend wilden Seite. Der von Expressivität geprägte Bilddialog ist gegliedert in thematische Felder wie Spiel und Übermut, imaginierte Tier- und Pflanzenwelten oder groteske Physiognomien und Masken. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-2983-3)Ausstellung: Zentrum Paul Klee, Bern 25.5.2011-4.9.2011 Anschließend Louisiana Museum, Humlebæk und Cobra Museum voor Moderne Kunst, Amstelveen

Google Books

Das schwarze Buch der Farben« ist ein außergewöhnliches, ein besonderes Bilderbuch. Die Farben werden auf der linken Seite mit einem Satz beschrieben: wie sie riechen, wie sie schmecken, wie sie sich anfühlen, z. B. Gelb ist so weich wie der Flaum von Küken. Der beschreibende Satz wird in Braille-Schrift wiederholt. Auf der rechten Seite sind die beschriebenen Dinge reliefartig abgedruckt und damit mit den Fingerspitzen erfühlbar.

Ein Buch, das alle Sinne sensibilisiert und Kinder (und auch Erwachsene) erahnen lässt, was es heißt, blind zu sein.

Ina ist sauer. Sie soll im Kunstunterricht etwas malen. Aber sie kann doch nicht malen. Wütend klatscht sie einen Punkt auf ihr weißes Blatt und soll dies”Kunstwerk“zu ihrer Verblüffung signieren. Am nächsten Tag hat die Lehrerin Inas Punkt gerahmt und aufgehängt. Ina ist erstaunt und bekommt Lust, neue Punkte zu machen. Es entstehen tolle Bilder, die sie sogar ausstellt. Und als ein kleiner Junge kommt und traurig sagt, dass er nicht malen kann, weiss Ina, was zu tun ist. Mit diesem witzigen Bilderbuch ermutigt Peter H. Reynolds alle, an die eigene Kreativität zu glauben und einfach mal loszulegen. Eine originelle erste Begegnung mit Kunst im wahrsten Sinne des Wortes auf den Punkt gebracht! (Verlagsinformation).

Google Books 

Auch im Reich der Farben herrscht die Eifersucht. Sie ist nicht allein eine menschliche Schwäche ... Eine anregende Farbenlehre.

Google Books 

Erstaunlich viele Geschichten und Beziehungen verbergen sich in diesem großformatigen Guck- und Suchbuch - witzig, anregend, ideenreich und wortlos!

Wie schon in »Die Torte ist weg!« lässt Thé Tjong-Khing, der Altmeister der niederländischen Kinderbuchillustration, auch in seinem zweiten Torten-Buch unzählige Figuren auftreten, die alle auf irgend eine Art miteinander in Verbindung stehen. Wie, merkt man erst beim x-ten Anschauen und Hin- und Herblättern, denn auf den Seiten ist jedes Detail wichtig: herumliegendes Bonbonpapier, ein Rucksack mit Schlitz oder die ständig strickende Schafsdame. Wieder muss man sich dabei ganz und gar aufs eigene Kombinieren verlassen und das macht längst nicht nur Kindern großen Spaß!

Ohne Gegensätze können wir nicht denken. Wie sollen wir das Ich erklären, wenn wir es nicht dem Anderen gegenüberstellen? Wie die Ursache ohne die Wirkung, den Körper ohne den Geist, die Vernunft ohne die Leidenschaft? Oft versuchen wir die Gegensätze aufzulösen, um dieser Spannung zu entkommen. Anders dieses Buch. Es geht an die Grenzen unseres Denkens und präsentiert zwölf philosophische Gegensätze mit messerscharfen Gedanken und Illustrationen, die man nicht mehr vergisst. 

Google Books

Zwischen Rosa und Rigo geht es um Kleines und Großes: Um große Gefühle einer kleinen Maus und um kleine Weisheiten eines großen Leoparden.
In 28 Geschichten entwickeln Rigo und Rosa gemeinsam Gedanken zu Vertrauen, Langeweile, Wahrheit und anderen Themen. Und immer geht es auch um eine Freundschaft, »die so bunt, warm, groß und dick ist, dass sie in einem Buch eigentlich gar nicht Platz hat«.
Lorenz Pauli bringt die beiden Tiere wunderbar zum Sprechen, und Kathrin Schärer gibt deren Beziehung zusätzlich Gestalt; eine Freundschaft, die auch uns – beim Vorlesen – zusammenrücken lässt.
Diese Zoogeschichten sind ein Gesamtkunstwerk zum Lesen und Mitschauen.

Haben Sie schon mal mit Haselnussstecken Himmelsaugen gebaut oder Holzkohle hergestellt und damit gezeichnet? Haben Sie schon mal Lehm gestampft, um später Skulpturen aus diesem Material zu bauen? Oder den Schatten der Sonne auf große Papierbahnen fallen lassen? Nein? Dann lassen Sie sich von diesem Buch anregen, mit kleinen und großen Kindergruppen unterschiedliche künstlerische Methoden im Außengelände auszuprobieren.

Im Stil einer großformatigen naturwissenschaftlichen Enzyklopädie vergangener Zeiten führt dieses Kinder-Sachbuch kleine Naturforscher durch die Welt der Vögel, Insekten, Schmetterlinge, Fische und wirbellosen Tiere. In wunderbaren Illustrationen von naturgetreuer Präzision werden jeweils die kuriosesten und lustigsten der verschiedenen Spezies auf Bildtafeln wie im Museum gezeigt und in kurzen Texten vorgestellt. Kinder werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen und sich des Öfteren fragen: Wie sehen die denn aus?

 

Wer oder was ist rot, blau, gelb, grün? Guck mal unter die Klappen! Die Farben springen dir buchstäblich entgegen! Ein Klassiker: der Farben- Titel von Chuck Murphy.

Google Books

MENÜ
die andersArtigen Kitas